Regeln /Stufenmodell


Die Stufen des Stufenmodels

 Bei Verstößen gegen die Schulvereinbarung haben wir folgende Vorgehensweise verabredet:
Vorgehensweise Teilnehmerkreis des Gesprächs
Erste Stufe 1. Aufzeigen des problematischen Verhaltens    – objektiv – subjektiv2. Vereinbarung über Verhaltensänderung    -Schwerpunkte setzen3. Bewährungszeit ohne weitere Eintragung     (2 Schulwochen); Ankündigung weiterer Teilnehmer,       falls sich nichts ändert.4. Inhalt des Gesprächs schriftlich festhalten und an       die Eltern senden (Elternbrief 1 und Vereinbarung) Schüler Klassenlehrer
bei einer weiteren Eintragung innerhalb von 2 Wochen:
Zweite Stufe 1. Problematische Verhaltensweisen aufzeigen (wie     oben)2. Vereinbarung über Verhaltensänderung3. Hilfen anbieten4. Information über Konsequenzen nach den     gesetzlichen Bestimmungen5. Neuen Gesprächstermin festlegen zur Überprüfung der    Vereinbarung (Schüler, Klassenlehrer) Teilnehmerkreis erweitert sich: SchülerEltern, (schriftliche Einladung durch Elternbrief 2)Klassenlehrer,betroffener Lehrer
bei einer weiteren Eintragung innerhalb von 2 Wochen:
Dritte Stufe 1. Darstellung des Problems 2. Erneute Vereinbarung über Verhaltensänderung               3. Inanspruchnahme von Hilfen fordern4. Konsequenzen umsetzen5. Neuen Gesprächstermin festlegen Teilnehmerkreis erweitert sich: SchülerEltern, (schriftliche Einladung durch Elternbrief 2)Klassenlehrer,Vertrauenslehrer und / oder Beratungslehrer Schulleitung
bei einer weiteren Eintragung innerhalb von 2 Wochen:
Vierte Stufe 1. Darstellung des Problems2. Erneute Vereinbarung über Verhaltensänderung3. Inanspruchnahme von Hilfen einfordern4.Ordnungsmaßnahme gem. § 53 SchG  Teilnehmerkreis erweitert sich: Schüler Eltern, (schriftliche Einladung durch Elternbrief 2)Klassenlehrer, Vertrauenslehrer und / oder Beratungslehrer Schulleitung Jugendhilfe evtl. Behörden und Ämter
bei einer weiteren Eintragung innerhalb von 2 Wochen:
Fünfte Stufe Weitere Ordnungsmaßnahme Teilnehmerkreis erweitert sich: wie oben + Teilkonferenz